Aktuelle Veranstaltung

ALLGÄU Power am 09.03.2024 in der Stadthalle Hornberg

Die inzwischen schon legendäre Partynacht in Tracht mit ALLGÄU Power
startet am 09.03.2024 um 20:00 Uhr in der Stadthalle Hornberg

Eintrittspreise: Vorverkauf 13€ / Abendkasse 15€ 

Der Vorverkauf läuft.
Vorverkaufsstellen: www.mv-niederwasser.de
vvk-allgaeupower@mv-niederwasser.de

Telefonisch unter: 07682 67457
Kontodaten: IBAN: DE61 6645 1548 0000 5064 96

Hier geht es zur Ticketbestellung 

 

20.01.2023 Jahreshauptversammlung

An der Jahreshauptversammlung wurde Vize Rupert Kienzler auf eigenen Wunsch in allen Ehren von seinem Amt verabschiedet.

Am 20.01.2023 fand die Jahreshauptversammlung des Jahres 2022 des Musikvereins im Gemeindesaal statt.



Die Trachtenkapelle unter der Leitung von Vize-Dirigentin Stefanie Kern eröffnete die Versammlung mit dem Marsch "Gute Reise".
Die Vorsitzende Claudia Lauble-Plewa begrüßte die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder des Vereins.
Zum Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder Lothar Weiler, Dieter Kammerer, Ines Bantle, Karl Leber, Hans Weigold und Ernst Haas spielte die Kapelle das Lied vom guten Kameraden.

Der Jahres- und Tätigkeitsbericht von Diana Feiertag zeigte die verschiedenen Aktivitäten und Auftritte die der Musikverein absolvierte.
Man hörte von Unterhaltungskonzerten in Schömberg, beim Stadtfest in Hornberg und beim Sommerfest in Reichenbach.
Auch bei Kurkonzerten, Taufe, Hochzeit und am Volkstrauertag war die Kapelle im Einsatz.
Die Altmaterialsammlung und das erfolgreiche Sandbühlfest forderte die Musikerinnen und Musiker ganz besonders.

In seinem Bericht bedankt sich unser Dirigent Wolfgang Borho für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft und für das kameradschaftliche Verhältnis zu den Musikerinnen und Musikern. Die musikalischen Auftritte waren stets ein voller Erfolg und die Trachtenkapelle hat immer ein gutes Bild abgegeben.
Im laufenden Jahr ist der wichtigste musikalische Termin das Jahreskonzert am 15.04.2023, dass unter dem Motto "Fantastische Welten" stehen wird.
Er appeliert an die Musikerinnen und Musikern pünklich und vollzählig zu den Proben zu kommen, um gemeinsam ein gutes Jahreskonzert und ein schönes Jahresprogramm vorzubereiten.

Im Anschluss erfolgten Ehrungen:
Für 15 Jahre aktives Musizieren wurde Janek Kienzler mit der bronzenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.

Treue, passive Mitglieder sind für unseren Verein ein wichtiger Bestandteil.
In der Versammlung konnten folgende passive Mitglieder geehrt werden:
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden die früheren aktiven Musiker Markus Duffner, Jürgen Kaltenbach und Andreas Schwer, sowie Nico Löffler mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Für 40 Jahre wurde Thomas Kammerer als passives Mitglied und ehemaliger aktiver Musiker und Andreas Wegmann, Rita Zajonc sowie Heinz Fröschen aus Loverich-Floverich geehrt. Sie alle erhalten die Vereinsehrennadel in Gold.
Heinz Fröschen war damals im Mai 1984 maßgeblich an der Gründung der Partnerschaft mit dem dort ansässigen Trommler- und Pfeiferkorps beteiligt.

Seit einem halben Jahrhundert sind der ehemalige Musiker Martin Schwer und Karl Herrmann Vereinsmitglieder.


Roland Matt (rechts) und unser Ehrenmitglied Herbert Hock, der mehr als 25 Jahre aktiver Musiker war, sind bereits seit 60 Jahren Mitglieder unseres Vereins.
Die Vorsitzende ehrte sie mit einer Ehrenurkunde und einem Weinpräsent und bedankte sich bei allen Geehrten für ihre langjährige Treue und Unterstützung!

Die Vereinskassiererin Nicole Gorzny informierte die Versammlung über die finanzielle Situation.
Die Kassenprüferinnen Kathrin Fehrenbacher und Karin Kienzler bescheinigten die einwandfreie Führung der Kasse und erwirkten die Entlastung der Kassiererin.

Ortsvorsteher Alexander Hock bedankte sich bei der Vorstandschaft und bei den Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz das Jahr über.
Er überbrachte die Grüße des Bürgermeisters und des Gemeinderates und wünschte dem Verein musikalisch und wirtschaftlich ein erfolgreiches Jahr.

Die von ihm durchgeführte Entlastung der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.


Für ihren Einsatz in diesem Jahr wurden den Vize-Dirigenten von rechts Stefanie Kern, Irma Kern, Ulrich Gießler und Franz-Josef Kaltenbach von der Vorsitzenden mit einem Geschenk gedankt.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Rupert Kienzler bat schon seit längerer Zeit um Ablösung.
Er war nun seit 19 Jahren stellvertretender Vorsitzender, davor bereits 10 Jahre aktiver Beirat.
1994 wurde er damals in die Vorstandschaft gewäht. 
Die jährliche Altmaterialsammlung wird von ihm seit vielen Jahren verantwortlich geleitet. Er selbst stellt bei sich zu Hause einen Raum als Papierlager zur Verfügung. 
Für die technische Planung und für den Aufbau des Sandbühlfestes ist er maßgeblich beteiligt.
Er nahm sich immer die Zeit, um die anfallenden und vielfältigen Aufgaben sorgfältg zu erledigen.
 
Als Dank für all diesen Einsatz wurde Rupert Kienzler heute zum Ehrenmitglied des Musikvereins ernannt.
Zu seinem Abschied aus der Vorstandschaft erhielt er und seine Frau Karin von der Vorsitzenden Claudia und Vorstandsmitglied Ute Löffler Geschenke und Blumen.
Von den Anwesenden gab es kräftigen Applaus.

Die Musikerinnen und Musiker bedanken sich bei Rupert für sein großes Engagement für den Verein und für das gute Miteinander!

Bevor die Wahl von Ruperts Nachfolger erfolgte bedankte, sich die Vorsitzende bei allen Unterstützern und Spendern die das Jahr über immer eine große Hilfe sind.
Bei der Stadt Hornberg für einen Zuschuss, bei der Ortsverwaltung für die Unterstützung, bei der Feuerwehr, bei allen Helfern beim Sandbühlfest, bei der Firma Läufer Bau und der Firma Jörg Hock.
Einen besonderen Dank galt unserem Dirigenten Wolfgang Borho und auch allen Musikerinnen und Musikern.

Nun erfolgte die Neuwahl der 2 stellvertretenden Vorsitzenden.

Eugen Feiertag (links) und Ingo Kahl wurden von der Versammlung einstimmig als gleichberechtigte 2. Vorsitzende des Musikvereins gewählt.
So können die vielfältigen Aufgaben aufgeteilt werden.
Die Vorstandschaft ist somit wieder vollständig und wir wünschen den beiden viel Freude und gutes Gelingen.

Nach dem Ute die bereits feststehenden Termine bekannt gegeben hatte, sprach die Vorsitzende die Hoffnung aus, dass das Vereinsjahr 2023 normal ablaufen und die Corona-Zwangspausen der Vergangenheit angehören mögen.
Sie schloß die harmonisch verlaufende Versammlung.